Faszien, Sport, Schröpf, Anti Stress, Gesicht, Kopf-Nacken & Triggerpunkt Massage

Als ausgebildete Therapeutin und Personal Trainerin, selbst ambitionierte Sportlerin (Rad, Bergsteigen, Klettern & laufen), bist du bei mir in professionellen Händen. Ich kenne die meisten Schwachstellen der Sportler und kann diese gezielt behandeln.

Die Faszien/ Massage ist mit dem Fazer Tool

3 bis 4 Tagen vor einem Wettkampf leistungssteigernd. Faszien werden allgemein auch unter dem Begriff Bindegewebe zusammengefasst. Das Bindegewebe umschließt unsere Muskeln und verbindet diese mit den Sehnen. Faszien sind somit die „Brücken“, die unseren Körper zusammenhalten.

Kann sich ein Muskel nicht richtig im Bindegewebe bewegen, oder eine Sehne nicht richtig geführt, entsteht Reibung und eine unharmonische Bewegung. In letzter Instanz führt dies zu Schmerzen, die meist mit einer Leistungsminderung einhergehen.

Durch die Behandlung der Faszien können solche Verklebungen im Bindegewebe aufgelöst werden. Verspannungen, Dysbalancen, Fehlbelastungen und die daraus resultierenden Schmerzzustände, lösen sich nach und nach auf und die Beweglichkeit und Leistungsstärke nimmt wieder zu.

Wie verläuft eine Faszien Behandlung?

Die erste Faszien Behandlung dauert zwischen 45-90 Min. Folgebehandlungen zwischen 30-60 Min.
3 Schritte:
1. Anamnese: das erfragen und Untersuchen Ihrer Beschwerden ca. 15 Min.
2. Das Tiefe eintauchen (Osteopressur) ins Gewebe und langsame Ziehen (Traktion) an der Faszie kann den Schmerz und die Verfilzung im Bindegewebe reduzieren oder auch ganz aufheben ca. 30-45 Min.
3. Individuelle Übungen & Faszien Dehnung erhöhen bei regelmäßiger Anwendung dauerhafte Schmerzfreiheit.
Im Durchschnitt kann die Therapie 3-5 Sitzungen erfordern ca.30-60 Min.

Kosten
Die Kosten sind von dem Klienten selbst zu tragen, dies gilt auch für alle präventiv Leistungen in meinem Angebot.

Kontraindikation:

Schwangere, Herzinsuffizienz, Macumarpatienten, Entzündungen, Erkältung, Grippe, offene Wunden, Krebspatienten…

Kommen Sie nicht mit einer Erkältung!

Je elastischer die Faszien in unserem Körper sind, umso besser kann Kraft erzeugt und übertragen werden. Sie dienen dabei als Energiespeicher. Daher ist für Sportler eine gezielte Behandlung 3 bis 4 Tagen vor einem Event oder Wettkampf eine Leistungssteigerung messbar. 

Zudem unterstützt die Faszien Behandlung eine bessere Regeneration, Muskelschmerzen nach harten Belastungen nehmen ab und der Körper ist schneller wieder leistungsfähig.

Faszien sind in unserem ganzen Körper, wie ein Spinnennetz, untereinander in Verbindung. Sie formen unseren Köper und sind maßgeblich für das Erscheinungsbild unserer Hülle verantwortlich. Durch verklebte Faszien versuchte Spannungen, Fehlbelastung und Unbeweglichkeiten können sich daher auf andere Körperteile und Gelenke übertragen. 

Die Faszien und damit die Muskeln passt sich über Wochen und Monate den unterschiedlichen Belastungen des Körpers an. Verbessert man durch die Behandlung die Gleitfähigkeit der Faszien, ändert sich die Form des behandelten Körperteils und dessen Beweglichkeit nimmt drastisch zu.

Faszien lassen sich mit speziellen Fazer Werkzeugen behandeln, die nur Therapeuten zugänglich sind. Mit der Faszien-Therapie, nach Dr. Schleip, lassen sich die meisten Gewebeschmerzen, Bewegungseinschränkungen und Dysbalancen effektiv und langanhaltend beseitigen. 

Dauerhafte Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Rückenschmerzen, sowie Beschwerden in Knie und Schulter können gut gelöst werden.

Oft verursachen alte Verletzungen ein anschließendes Kompensationsverhalten, das mit der Zeit zu einer funktionellen Beinlängendifferenz, Becken- fehl Stellung, und schließlich zu Verschleiß bzw. Arthrose führen können.

Muskelschmerzen 

werden durch abgestandenes, venöses Blut, durch Ablagerungen und Stoffwechselgifte im Gewebe verursacht. Die Faszien werden damit vom Lymphfluss abgeschnitten und verkleben. Durch die Behandlung werden diese Ablagerungen gelöst und können wieder vom Körper abgebaut werden. Es kann vor kommen das die gelösten Ablagerungen durch die Behandlung sichtbar werden. Es sieht aus wie nach dem Schröpfen, wird aber nach 2-4 tagen vom Körper abgebaut.

Faszial bedingte Verspannungen/Schmerzen

Knieschmerzen (Patella Syndrom)

Hals- Nacken Schmerzen (HWS/ Collum)

Schulter- Arm Schmerzen (obere Extremitäten)

Rücken- Gesäß Schmerzen (Dorsum/Gluteralregion)

Oberschenkel- Wade Schmerzen (untere Extremitäten)

Achillessehne – Fuß- Plantar Schmerzen

Narben

Gelenke (articolatio)

Rippenbögen(intercostal)

Brust Muskulatur (Pectoralis)

INFO!
Ausstrahlende oder brennende, sehr starke Schmerzen können auf eine ernstere Problematik hinweisen:
Bandscheiben, Entzündung, eingeklemmter/ entzündeter Nerv, generelle Entzündung (Schmerz, Hitze, Schwellung Rötung), Schleimbeutelentzündung (Bursitis)…


Dies ist bitte vorab von einem Arzt abzuklären.
Hier wäre eine Faszien Behandlung oder ein Training kontraproduktiv.

Die Ursache für Verspannungen und schmerzende Gelenke können verkürzte Muskeln, aber auch die dazugehörigen Faszien sein. Sind diese verhärtet oder verklebt, verursachen auch sie Schmerzen. Verhärtungen der Faszien können durch Überbelastung, Verletzungen, Bewegungsmangel und andauernden Stress entstehen.

Wassermangel und eine schlechte Ernährung, übersäuert das Gewebe.
Zucker Alkohol und zu viel tierische Produkte fördern diese Zustände 
Entzündung und Schmerz sind oft die Folge.

Bewegungsmangel, ein super Garant für Muskel und Gelenkschmerzen, auch fasziale Strukturen leiden darunter, diese verfilzen führen dadurch zu Bewegungseinschränkungen und fördern Dysbalancen – so entstehen oftmals funktionelle Probleme. 

einige Lebensmittel fördern Muskel, Gelenk- & Nervenschmerzen bis hin zur Schädigung.

Meist sind Entzündungen verantwortlich, dass Schmerzen im Körper entstehen. 

Lebensmittel mit viel tierischem Eiweiß fördern Entzündungen, da sie tierische Arachidonsäure enthalten.

Zucker und Alkohol zu viel Kaffee Konsum.

Die Schmerzen werden durch Methylglyoxal ausgelöst. Dabei handelt es sich um ein Stoffwechselprodukt, das beim Abbau von Zucker im Blut entsteht. Es bindet sich an schmerzleitende Nervenbahnen und erhöht ihre Reizbarkeit.

Arthrose wird durch Zucker begünstigt.

Zucker und Alkohol 

Die Schmerzen werden durch Methylglyoxal ausgelöst. Dabei handelt es sich um ein Stoffwechselprodukt, das beim Abbau von Zucker im Blut entsteht. Es bindet sich an schmerzleitende Nervenbahnen und erhöht ihre Reizbarkeit.

Zu wenig Bewegung – wir brauchen 1-3 h am Tag damit der Stoffwechsel nicht einschläft. so ist gewährleistet das die Fasern gut aneinander vorbeileiten und elastisch bleiben.

Dehnung nach dem Sport 2 Min. ein Muss!
Dies gilt auch für unsportliche Menschen die durch den Mangel an Bewegung Verspannte und schmerzenden Bereiche aufweisen. (3x Wöchentlich). Nur so verlängert sich die Faszie und schafft wieder Platz zwischen den Gelenken und den komprimierten Bereichen. 

Übersäuerung
Industriezucker, Eiweißmast- zu viel tierische Produckte, Fastfood, Softgetränke, Alkohol, Zigaretten, Übermäßiger Kaffeekonsum: übersäuert und verhärtet das Gewebe. Es macht uns langfristig Krank – besser sind natürliche zweifach Zucker aus natürlichen Produkten wie Bio Obst, Bio Honig … (ohne Pestizide etc.)

Pathologisch
Stoffwechsel Probleme, Schilddrüsen Probleme, Ferritin Mangel, Leberproblematik, Mineralstoffmangel…
gehen Sie zum Arzt (Allgemeinmediziner, Hausarzt, Endokrinologie…)

Stress
Privat oder am Arbeitsplatz

Wassermangel
Trinken sie regelmassig täglich 1,5-2 L. Wasser / Tee… 
das Bindegewebe/ Faszie braucht Wasser um zu gleiten und Abfallstoffe zu beseitigen.
Viele Schmerzen und Krankheiten entstehen langfristig durch Wassermangel. 

Gesünder ist eine Basische Ernährung 
dazu gehört: Gemüse, Obst, Salate, vegetarisches, Soja, Tofu, Getreide, Nüsse…

Faszien Behandlung

Triggerpunkt Therapie geht tief ins Gewebe und löst Verbackungen und schmerzende Knötchen. Diese Massage ist intensiv, es kann ein Muskelkater aber auch blaue Flecken hinterlassen.

Auch im Berufsleben führen einseitige Belastungen, Fehlhaltungen, Stagnation und Stress zu Verspannungen/ Verklebungen in den Faszien (Bindegewebe). Massage ist Fitness für die Muskeln pur.

Schröpf Massage 

Schmerzen entstehen oft durch,
abgestandenem venösem Blut, Ablagerungen und Stoffwechselgifte im Gewebe verursacht. 
Sie werden vom Lymphfluss abgeschnitten und verkleben. 
Durch die Behandlung wird das abgestandene venöse Blut an die Körperoberfläche »geschoben« (hierbei wird die Haut nicht verletzt), 
so dass wieder sauerstoffreiches arterielles Blut und Lymphe durch die Gewebe fließen können. 

Wirkung:

  • Reguliert Dysbalancen, reduziert Schmerzen und Spannungen im Körper
  • Für Sportler zur Leistungssteigerung und Prävention von Gewebe und Gelenken gedacht
  • Fördert Stressreduktion
  • Sorgt für einen besseren Abtransport der Stoffwechselschlacken
  • Bessere Sauerstoffversorgung und Durchblutung des Organismus
  • Reduzierung der Verletzungsanfälligkeit
  • Lockert die Muskeln nach einseitigen Belastungen oder Fehlhaltungen
  • Löst starke Verspannungen in Schultern, Arme, Nacken, Kopf, Beine, Knie, Gelenke und Rücken… 
  • Entstauen von Gewebe z.b. bei Lymphödem oder Cellulite
  • Immunsystemsteigernd

Kontraindikation:

Schwangere, Herzinsuffizienz, Macumarpatienten, Entzündungen, Erkältung, Grippe, offene Wunden, Krebspatienten…

Kommen Sie nicht mit einer Erkältung!

Eine stressreduzierende, regenerative Massage, die individuell mit hochwertigen ätherischen Ölen abgestimmt wird. Lange Ausstreichungen und Gelenk-Lockerung runden die Massage ab. 
Die Muskeln werden sanft gelockert. Entspannen, Relaxen zur Ruhe kommen und neue Energie tanken.

Wirkung:

  • löst leichte Verspannungen
  • gegen Alltags- und Berufsstress, Nervosität
  • löst Spannung im Gesicht und Kopfbereich
  • zur Gesunderhaltung
  • führt zur tiefen Entspannung für Körper und Geist

Kontraindikation:

Schwangere, Herzinsuffizienz, Macumarpatienten, Entzündungen, Erkältung, Grippe, offene Wunden, Krebspatienten…

Kommen Sie nicht mit einer Erkältung!

Lösend bei leichten Verspannungen.
Für ein frisches und strafferes Aussehen

Die Massage löst nachhaltig Ihre Verspannungen an Kopf Kiefer und Gesicht.

Spezielle sanfte Streichungen, Zupfungen, Akupressur, Zirkelungen lassen Sie frischer und entspannter aussehen.

Wirkung:

  • löst Verspannungen in Gesicht und Kiefer
  • frisches, entspanntes, glattes und strahlendes Aussehen
  • hilft bei müd Gesichtsausdruck
  • gegen Falten und Stauungen
  • löst Spannung im Kopfbereich
  • löst Verklebungen in der Muskulatur und fördert deren Geschmeidigkeit
  • gegen Stress
  • gegen Kopfschmerzen

Kontraindikation:

Schwangere, Herzinsuffizienz, Macumarpatienten, Entzündungen, Erkältung, Grippe, offene Wunden, Krebspatienten…

Kommen Sie nicht mit einer Erkältung!!