Faszien-Schmerztherapie, Sport, Relax & Schwangeren Massage

Als ausgebildete Therapeutin, Personal Trainerin und ambitionierte Sportlerin, Rad, Bergsteigen, Klettern & laufen, bist du bei mir in professionellen Händen. Ich weiß genau, wo die Schwachstellen von Sportlern sitzen und kann diese ganz gezielt behandeln.

Die Faszien/ Massage ist

3 bis 4 Tagen vor einem Wettkampf leistungssteigernd. Faszien werden allgemein auch unter dem Begriff Bindegewebe zusammengefasst. Das Bindegewebe umschließt unsere Muskeln und verbindet diese mit den Sehnen. Faszien sind somit die „Brücken“, die unseren Körper zusammenhalten.

Kann sich ein Muskel nicht richtig im Bindegewebe bewegen, oder eine Sehne nicht richtig geführt, entsteht Reibung und eine unharmonische Bewegung. In letzter Instanz führt dies zu Schmerzen, die meist mit einer Leistungsminderung einhergehen.

Durch die Behandlung der Faszien können solche Verklebungen im Bindegewebe aufgelöst werden. Verspannungen, Dysbalancen, Fehlbelastungen und die daraus resultierenden Schmerzzustände, lösen sich nach und nach auf und die Beweglichkeit und Leistungsstärke nimmt wieder zu.

Je elastischer die Faszien in unserem Körper sind, umso besser kann Kraft erzeugt und übertragen werden. Sie dienen dabei als Energiespeicher. Daher ist für Sportler eine gezielte Behandlung 3 bis 4 Tagen vor einem Event oder Wettkampf eine Leistungssteigerung messbar.

Zudem unterstützt die Faszien Behandlung eine bessere Regeneration, Muskelschmerzen nach harten Belastungen nehmen ab und der Körper ist schneller wieder leistungsfähig.

Faszien sind in unserem ganzen Körper, wie ein Spinnennetz, untereinander in Verbindung. Sie formen unseren Köper und sind maßgeblich für das Erscheinungsbild unserer Hülle verantwortlich. Durch verklebte Faszien versuchte Spannungen, Fehlbelastung und Unbeweglichkeiten können sich daher auf andere Körperteile und Gelenke übertragen.

Die Faszien und damit die Muskeln passt sich über Wochen und Monate den unterschiedlichen Belastungen des Körpers an. Verbessert man durch die Behandlung die Gleitfähigkeit der Faszien, ändert sich die Form des behandelten Körperteils und dessen Beweglichkeit nimmt drastisch zu.

Faszien lassen sich mit speziellen Werkzeugen behandeln, die nur Therapeuten zugänglich sind. Mit der Faszien-Therapie, nach Dr. Schleip, lassen sich die meisten Gewebeschmerzen, Bewegungseinschränkungen und Dysbalancen effektiv und langanhaltend beseitigen.

Dauerhafte Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Rückenschmerzen, sowie Beschwerden in Knie und Schulter können komplett gelöst werden.

Oft verursachen alte Verletzungen ein anschließendes Kompensationsverhalten, das mit der Zeit zu einer funktionellen Beinlängendifferenz, Beckenfehlstellung, und schließlich zu Verschleiß bzw. Arthrose führen können.

Muskelschmerzen werden durch abgestandenes, venöses Blut, durch Ablagerungen und Stoffwechselgifte im Gewebe verursacht. Die Faszien werden damit vom Lymphfluss abgeschnitten und verkleben. Durch die Behandlung werden diese Ablagerungen gelöst und können wieder vom Körper abgebaut werden. Es kann vor kommen das die gelösten Ablagerungen durch die Behandlung sichtbar werden. Es sieht aus wie nach dem Schröpfen, wird aber nach 2-4 tagen vom Körper abgebaut.

Faszien Behandlung

Fazien Training & Fasziendehnung
Hierbei handelt es sich um ein Funktionelles Training, bei dem unterschiedliche Techniken, wie zum Beispiel Balance und Mini-Band Übungen, sowie Engpassdehnungen durchgeführt werden.
Zudem führe ich ein kräftigendes Rückenprogramm durch, das die gesamte Rückenmuskulatur stärkt. Dieses Training ist für alle sinnvoll, die einen starken und gesunden Rücken anstreben, und/oder Rückenbeschwerden vorbeugen wollen.

Die Sport Massage ist eine leichte und ausleitende Massage. Sie beugt Verklebungen im Gewebe vor. Ein fester Bestandteil zum Abtransport von Schlackenstoffen, zur Versorgung ermüdeter Muskeln mit frischem Gewebewasser und dessen Nährstoffen. Sportler wissen das zu schätzen, und diese Massage lässt sich leicht nach dem Sport durchführen.

Wirkung:

  • zur Gesunderhaltung
  • fördert die Muskuläre Geschmeidigkeit
  • unterstützt die Regeneration bei Sportlern
  • führt zur tiefen Entspannung für Körper und Geist

Eine stressreduzierende, regenerative Massage, die individuell mit hochwertigen ätherischen Ölen abgestimmt wird. Lange Ausstreichungen und Gelenk-Lockerung runden die Massage ab.
Die Muskeln werden sanft gelockert. Entspannen, Relaxen zur Ruhe kommen und neue Energie tanken.

Wirkung:

  • löst leichte Verspannungen
  • gegen Alltags- und Berufsstress, Nervosität
  • löst Spannung im Gesicht und Kopfbereich
  • zur Gesunderhaltung
  • führt zur tiefen Entspannung für Körper und Geist

Eine sanfte Massage, die individuell abgestimmt wird, da viele Schwangere unter Rückenschmerzen und Verspannungen leiden – gerade hier kann eine Massage dazu beitragen, Verspannungen zu lösen und so das Wohlbefinden zu stärken. 

Die beste Zeit für eine Massage ist dann, wenn das erste Drittel der Schwangerschaft vorüber ist. Das ist dann meist auch die Zeit, wo die Übelkeit nachgelassen hat und die Mutter beginnen kann, die Schwangerschaft zu genießen. Massage nur bis zur 36-38 Woche, dabei werden unterer Rücken und Füsse ausgespart. 

Nehmen Sie während der Massage die Position ein, in welcher Sie sich wohl fühlen. Als bequeme Alternative empfinden die meisten Frauen dann eine Massage im sitzen oder liegend auf der Seite.

Eine Massage in der Schwangerschaft hat mit einer normalen Massage ganz viel gemeinsam. Ziel ist es auch in der Schwangerschaft, die verspannten Muskeln zu lockern, die Beweglichkeit zu verbessern und das Wohlbefinden zu erhöhen. Jeder freut sich mit der werdenden Mutter über ihr Glück, aber viele lassen die Belastungen, welche eine Schwangerschaft mit sich bringt, außen vor. Durch den immer größer werdenden Bauch leidet fast jede Schwangere irgendwann im Laufe der 9 Monate unter Schmerzen im Rücken. Eine Massage kann da wahre Wunder vollbringen und der werdenden Mutter Erleichterung verschaffen

Einige Frauen werden auch Bedenken haben, dann sprechen Sie am besten Ihren behandelnden Arzt darauf an.

Natürlich kannst du auch dein Kind mitbringen!

Kontraindikation:
nicht vor der 12 Woche möglich
nicht mehr ab der 36 Woche möglich (dannach nur auf eigenes Risiko)
Morgendliche Übelkeit
Durchfall 
Vaginale Blutungen auftreten
Starke Schwellungen an Armen und Beinen
Kommen Sie nicht mit einer Erkältung!!Wirkung:

  • Verminderung von Muskelverspannungen, besonders im mittleren- und oberen Rückenbereich, Nacken, Schultern und Po
  • Reduzierung von Stress
  • Hilfe bei Anspannung, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schlafstörungen.
  • Verbesserung von Körperwahrnehmung und Unterstützung der Körperhaltung und Körperwahrnehmung.
  • Entlastetung der beanspruchten Gelenke
  • Entspannung der Muskeln und Unterstützung der Geburtsvorbereitung
  • Stärkung der Hautelastizität
  • Anregung von Kreisslauf und Durchblutung, Nährstoffaustausch in der Plazenta wird verbessert
  • Ruhe und Entspannung